der Audvice GmbH

FN496308s, LG Salzburg

Schlossallee  7/1, 5412 Puch

hello@audvice.com,

+436645442228

Mitglied der Wirtschaftskammer Salzburg, Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation

UID-Nr.: ATU73577612

im Folgenden kurz "Anbieter"

zur Nutzung der Plattform www.audvice.com, sowie der Audvice App

gültig ab 01. Februar 2019

1. Präambel

 

1.1. Der Anbieter bietet die kostenlose Möglichkeit, über die Plattform www.audvice.com auditive Lerninhalte zu erstellen, hochzuladen und anderen Nutzern der Plattform zur Nutzung zur Verfügung zu stellen. Weiters besteht die Möglichkeit über die genannte Plattform die von anderen Nutzern hochgeladenen auditiven Lerninhalte abzuspielen und anzuhören.

 

1.2. Ab März 2019 besteht zudem die Möglichkeit, über den Google Play Store sowie den Apple App Store kostenlos die „Audvice“ App auf ein mobiles Endgerät herunterzuladen und zu installieren. Mit dieser App können ebenfalls kostenlos auditive Lerninhalte erstellt, hochgeladen und anderen Nutzern der Plattform zur Nutzung zur Verfügung gestellt werden. Weiters besteht die Möglichkeit über die genannte App die von anderen Nutzern hochgeladenen auditiven Lerninhalte abzuspielen und anzuhören.

 

2. Geltungsbereich, Vertragsabschluss

 

2.1. Die Nutzung des vom Anbieter über die zu 1.1. genannte Plattform (im Folgenden „Plattform) sowie über die zu 1.2. genannten App (im Folgenden „App“) bereitgestellten Services erfolgt zu nachfolgenden Nutzungsbedingungen („Bedingungen“).

 

2.2. Im Falle der Nutzung des Services über die Plattform und der App akzeptiert der Nutzer ausdrücklich diese Bedingungen mit Registrierung gemäß Punkt 3.. Dies wird vom Nutzer ausdrücklich durch Anklicken des Buttons „Akzeptieren der Nutzungsbedingungen“ bestätigt.

 

2.3. Der Anbieter wird dem Nutzer innerhalb einer angemessenen Frist nach dem Vertragsabschluss, spätestens jedoch vor dem Beginn der Dienstleistungserbringung, eine Bestätigung des geschlossenen Vertrags auf einem dauerhaften Datenträger zur Verfügung zu stellen, die die in § 4 Abs. 1 FAGG genannten Informationen enthält, sofern er diese Informationen dem Nutzer nicht schon vor Vertragsabschluss auf einem dauerhaften Datenträger bereitgestellt hat. Gegebenenfalls wird die Vertragsbestätigung auch eine Bestätigung der Zustimmung und Kenntnisnahme des Nutzers nach § 18 Abs. 1 Z 11 FAGG enthalten.

 

2.4. Der Anbieter behält sich das Recht zur jederzeitigen, einseitigen Änderung der Bedingungen vor. Der Anbieter wird den Nutzer über solche Änderungen durch Zusendung der geänderten Bedingungen an die bekanntgegebene E-Mail-Adresse informieren. Die Änderung berechtigt den Nutzer, das Vertragsverhältnis innerhalb einer Frist von einem Monat ab Veröffentlichung schriftlich zu kündigen. Mit Benützung der Plattform oder der App nach Verstreichen der Einmonatsfrist unterwirft sich der Nutzer den neuen Bedingungen

 

3. Registrierung

 

3.1. Die Nutzung der Plattform sowie der App und deren Inhalte erfordert eine identifizierende Registrierung. Der Nutzer kann sich ausschließlich über seinen Facebook- oder Google - Account registrieren. Dabei stellt der Nutzer dem Anbieter die auf seinem Account gespeicherten und mit diesem verbundenen personenbezogenen Daten (zB Vorname, Nachname, Profilbild, Geburtsdatum, Geschlecht) sowie die angegebene Email-Adresse zur Verarbeitung zu Zwecken der gegenständlichen Vertragserfüllung zur Verfügung.

 

3.2. Nur volljährige, voll geschäftsfähige Personen dürfen sich registrieren. Die bei der Registrierung erforderlichen Daten, müssen der Wahrheit entsprechen. Bei Änderung der bei der Registrierung angegebenen persönlichen Daten, ist der Benutzer verpflichtet, die Angaben umgehend zu aktualisieren.

 

3.3. Es besteht kein Recht auf Registrierung. Der Anbieter ist berechtigt, eine Registrierung ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Kommt es zur Vertragsauflösung, ist der Anbieter berechtigt, das erstellte Nutzerkonto jederzeit zu sperren und/oder zu löschen.

 

3.4. Der Nutzer kann und darf kein neues Konto erstellen, wenn sein Konto gesperrt wurde.

 

3.5. Dem Nutzer wird der Zugang seiner Registrierung unverzüglich elektronisch bestätigt.

 

4. Leistungen („Services“/ Stilllegung von Services)

 

4.1. Der Anbieter räumt dem Nutzer das einfache, nicht übertragbare und nicht unterlizensierbare, zeitlich auf die Laufzeit des Nutzungsverhältnisses begrenzte Recht ein, die Plattform bzw. die App in der jeweils aktuellen Fassung samt Updates und anderen Bestandteilen in Übereinstimmung mit den vorliegenden Nutzungsbedingungen zu verwenden.

 

4.2. Der Nutzer darf die Plattform und die App nicht verändern, kopieren, zerlegen, neu zusammensetzen, veröffentlichen, nachbauen oder vervielfältigen.

 

4.3. Der Anbieter bietet auf der Plattform und über die App eine Schnittstelle zwischen dem Nutzer und anderen Nutzern. Dabei werden nur die technischen Mittel zur Verfügung gestellt, um auditive Lerninhalte zu erstellen, zu teilen und zu konsumieren. Als Hostprovider nimmt der Anbieter keinen Einfluss auf die von Nutzern geteilten Inhalte, diese werden ausschließlich vom Nutzer zur Verfügung gestellt.

 

4.4. Die Services auf der Plattform und der App erfolgen kostenlos. Im Zusammenhang mit der Nutzung der Plattform und der App können Kosten des Datentransfers des Netzbetreibers anfallen, die vom Nutzer selbst zu tragen sind.

 

4.5. Jeder Nutzer kann Audio-Dateien mit Lerninhalten anhand der auf der Plattform und der App bereitgestellten Tools erstellen. Der Nutzer versichert zur Veröffentlichung der hochgeladenen Inhalte berechtigt zu sein sowie durch das Hochladen und Veröffentlichen der Inhalte keine Rechte Dritter zu verletzen. Dem Nutzer ist es insbesondere nur erlaubt sich selbst oder Personen aufzunehmen, von denen er ausdrücklich dazu autorisiert wurde.

 

4.6. Das Aufnehmen und Hochladen von Mitschnitten von Lehrveranstaltungen, anderen öffentlichen und nicht öffentlichen Vorträgen sowie sonstigen (urheber-, persönlichkeits- sowie datenschutz-) rechtlich geschützten Inhalten ist ausnahmslos verboten. Auch das Vorlesen und Aufnehmen von geschützten Inhalten Dritter sowie von urheberrechtlich geschützten Lernunterlagen (zB Kommentare, Bücher, Skripten) ist nicht erlaubt (auch bei Angabe der Quelle). Sofern sich der Nutzer zulässigerweise auf Quellen stützt, sind diese verwendeten Quellen anzugeben.

 

4.7. Der Anbieter kann einzelne oder sämtliche Inhalte, die der Nutzer auf der Plattform oder der App hochgeladen hat, und Links, die er gesetzt hat, ohne Angabe von Gründen entfernen. Wenn der Nutzer die Persönlichkeitsrechte bzw. Rechte am geistigen Eigentum anderer Nutzer, des Anbieters oder von Dritten verletzt, widerrechtliche oder unangebrachte Inhalte erstellt, hat der Anbieter das Recht, sein zu Konto sperren. Sollten Rechte Dritter durch den Nutzer verletzt werden, kann die Identität des Nutzers an den Verletzten bekanntgegeben werden.

 

4.8. Der Nutzer darf die auf der Plattform und über die App verfügbaren Inhalte ausschließlich für private Studien- und Lernzwecke nutzen (ausgeschlossen sind kommerzielle oder gewerbliche Zwecke).

 

4.9. In Hinblick auf technische oder wirtschaftliche Entwicklungen des Internets, gesetzliche Vorschriften oder Anforderungen oder auf Weiterentwicklungen oder Verbesserungen eigener oder dritter Produkte ist der Anbieter jederzeit berechtigt, die Services zu ändern.

 

4.10. Der Anbieter ist berechtigt, jederzeit – auch ohne Vorankündigung – sowohl einzelne Services als auch das gesamte auf der Plattform oder über die App abrufbare Angebot vorübergehend, aber auch dauerhaft einzustellen, falls seine Sicherheit oder die Sicherheit von Dritten und/oder Nutzern gefährdet ist oder der Weiterbetrieb des Services oder Teile des Services des Anbieters wirtschaftlich nicht zumutbar ist. Der Anbieter wird den Nutzer von solchen Maßnahmen unverzüglich verständigen.

5. Lizenzgewährung

 

5.1. Der Nutzer (Lizenzgeber) gewährt den anderen Nutzern der Plattform und der App (Lizenznehmer) eine weltweite, vergütungsfreie, nicht unterlizenzierbare, nicht-ausschließliche, unwiderrufliche Lizenz zur Nutzung der hochgeladenen auditiven Inhalte. Dies in folgendem Umfang: Die hochgeladenen auditiven Inhalte dürfen von den Lizenznehmern abgespielt, angehört und weitergegeben werden, dies jedoch nicht für kommerzielle Zwecke.

 

5.2. Die eingeräumte Lizenz gilt bis zum Ablauf der Schutzfrist des Urheberechtes und ähnlicher Rechte, die hierdurch lizenziert werden. Die Rechte aus diesem Punkt erlöschen, wenn die Bedingungen dieses Punktes 5. nicht eingehalten werden.

 

5.3. Bei Weitergabe des lizenzierten Inhaltes hat der Lizenznehmer den Ersteller des lizenzierten Inhalts und andere, die für eine Namensnennung vorgesehen sind (auch durch Pseudonym, falls angegeben), in jeder durch den Lizenzgeber verlangten Form, die angemessen ist, zu bezeichnen (Namensnennung).

 

5.4. Der Lizenzgeber darf den lizenzierten Inhalt jederzeit von der Plattform oder aus der App nehmen.

 

5.5. Jeder Nutzer der Plattform und der App verpflichtet sich, die lizenzierten Rechte ausschließlich unter diesen Bedingungen auszuüben.

 

6. Verpflichtungen, Obliegenheiten und Verhaltensregeln des Nutzers

 

6.1. Um die Services des Anbieters im vollen Umfang nutzen zu können, muss der Nutzer die jeweils neuesten (Browser)-Technologien verwenden oder deren Verwendung ermöglichen (zB Aktivierung von Java Skript, Cookies, Pop-ups). Bei Verwendung älterer Technologien kann es sein, dass der Nutzer die Services des Anbieters nicht im vollen Umfang nutzen kann.

 

6.2. Der Nutzer hat die Zugangsdaten streng vertraulich zu behandeln und vor unberechtigtem Zugriff Dritter zu schützen. Gibt der Nutzer die Zugangsdaten, insbesondere das Passwort, an Dritte weiter, so haftet er dem Anbieter für sämtliche aufgrund dessen verursachter Schäden.

 

6.3. Unabhängig von allfälligen zivil- und strafrechtlichen Folgen hat der Nutzer den Anbieter für Schäden – welcher Art auch immer – und für allfällige Ansprüche Dritter – welcher Art auch immer –, die aus der Verletzung von Verpflichtungen des Nutzers resultieren, völlig schad- und klaglos zu halten.

 

6.4. Des Weiteren treffen den Nutzer folgende Verpflichtungen:

 

  • Er darf keinerlei Werbung posten.

  • Er darf nicht mittels automatisierter Mechanismen (wie Bots, Roboter, Spider oder Scraper) auf Inhalte oder Informationen von anderen Nutzern zugreifen.

  • Er darf keine Viren oder anderen bösartigen Code hochladen.

  • Er darf keine Anmeldeinformationen einholen oder auf ein Konto zugreifen, das einer anderen Person gehört.

  • Er darf andere Nutzer weder beleidigen noch einschüchtern oder belästigen.

  • Er darf die Plattformen nicht für rechtswidrige, irreführende, bösartige oder diskriminierende Handlungen verwenden.

  • Er darf nichts tun, was das einwandfreie Funktionieren bzw. Erscheinungsbild der Plattformen blockieren, überbelasten oder beeinträchtigen könnte, wie etwa Denial-of-Service-Attacken, oder Funktionen der Plattform oder der App stören könnte.

 

7. Verfügbarkeit/Gewährleistung

 

7.1. Der Anbieter leistet keine Gewähr für eine ständige Verfügbarkeit seiner Services. Ausfallszeiten durch Wartungen, Software-Updates und aufgrund von Umständen (wie etwa technische Probleme Dritter, höhere Gewalt), die nicht im Einflussbereich des Anbieters liegen und daher von ihm auch nicht zu vertreten sind und durch die von ihm angebotene Services über das Internet nicht erreichbar sind, können nicht ausgeschlossen werden. Der Nutzer erklärt, für Ausfälle keine Schadenersatz- und/oder Gewährleistungsansprüche geltend zu machen.

 

7.2. Der Anbieter leistet keine Gewähr dafür, dass die Plattform bzw. die App den Erwartungen des Nutzers entspricht.

 

8. Haftung

8.1. Soweit dies nicht gegen zwingendes Recht verstößt, haftet der Anbieter für den Ersatz von Schäden, die im Zusammenhang mit diesem Vertrag von ihm, seinen Mitarbeitern und/oder Erfüllungsgehilfen verursacht werden, nur für den Fall, dass die Verursachung dieser Schäden grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt wurde. Die damit einhergehenden Haftungsbeschränkungen gelten jedoch nicht für den Ersatz von Personenschäden.

 

8.2. Unbeschadet dieser Haftungsbeschränkung ist die Haftung des Anbieters für Folgeschäden, entgangenen Gewinn, Datenverlust und Vermögensschäden ausdrücklich ausgeschlossen.

 

8.3. Der Anbieter übernimmt soweit gesetzlich zulässig keine Haftung für die hochgeladenen oder verlinkten Inhalte, insbesondere nicht für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität. Der Anbieter übernimmt auch keine Verantwortung für die Freiheit von Viren oder die Freiheit von anderen schädlichen Komponenten der hochgeladenen Inhalte.

 

8.4. Der Anbieter haftet soweit gesetzlich zulässig nicht für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der unter der Website abrufbaren Inhalte, Informationen und Angaben von Nutzern oder Dritten.

 

8.5. Der Anbieter weist den Nutzer hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die Veröffentlichung von Inhalten, die gegen (straf-) gesetzliche oder jugendschützende Bestimmungen verstoßen, verboten ist. Zudem dürfen keine pornographischen und jugendgefährdenden Inhalte veröffentlicht werden. Weiters dürfen insbesondere kriegsverherrlichende, nationalsozialistische, volksverhetzende, zur Gewalt oder Rassenhass aufstachelnde oder beleidigende, verleumdende, beschimpfende Inhalte nicht auf der Plattform oder über die App veröffentlicht werden. Ferner dürfen keine Links oder Verweise veröffentlicht werden, die auf Seiten zeigen, welche die zu diesem .

 

8.6. Verbotene Inhalte kann der Nutzer über den „Melden“-Button oder per E-Mail an den Anbieter melden.

 

9. Dauer/ Beendigung des Vertragsverhältnisses

 

9.1. Dieser Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Der Nutzer ist berechtigt, das Vertragsverhältnis jederzeit schriftlich zu kündigen.

 

9.2. Der Anbieter ist berechtigt, diesen Vertrag unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat zu kündigen. Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes kann der Anbieter ohne Einhaltung einer Frist das Vertragsverhältnis auflösen. Wichtige Gründe sind insbesondere, wenn

 

  • der Nutzer gegen die ihn gem. Punkt 3. und 4. treffenden Verpflichtungen verstößt;

  • der Anbieter den Nutzer auf die Verletzung einer sonstigen Bestimmung dieses Vertrages aufmerksam gemacht und unter Setzung einer zumindest 14-tägigen Frist aufgefordert hat, die Verletzung abzustellen und der Nutzer innerhalb der gesetzten Frist dieser Aufforderung nicht nachkommt.

 

10. Unabhängige Leistungsanbieter

 

10.1. Leistungen, die Dritte auf der Plattform oder der App anbieten (so genannte Internet Content Provider, kurz: ICP), können zusätzlichen Bedingungen unterworfen und für den Nutzer kostenpflichtig sein. Der Nutzer ist verpflichtet, sich vor Inanspruchnahme von Leistungen von ICP über dessen Allgemeine Geschäftsbedingungen und Entgelte zu informieren. Das Vertragsverhältnis betreffend der vom ICP angebotenen Leistungen kommt nur zwischen dem ICP und dem Nutzer zustande, nicht jedoch mit dem Anbieter. Der Anbieter übernimmt keine Haftung – welcher Art auch immer – für die Leistungen von ICP.

 

11. Rechtswahl/ Gerichtsstandsvereinbarung/Erfüllungsort/Vertragssprache

 

11.1. Sämtliche im Zusammenhang mit der Nutzung der Website und der App entstehende Rechtsstreitigkeiten unterliegen ausschließlich österreichischem materiellem Recht mit Ausnahme der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechtes (zB IPRG, Rom I VO). Ist der Vertragspartner Verbraucher, so führt die Rechtswahl nicht dazu, dass dem Verbraucher der durch die zwingenden Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, gewährte Schutz entzogen wird.

 

11.2. Als Gerichtsstand für alle sich mittelbar oder unmittelbar aus der Nutzung der Website ergebenden Streitigkeiten wird ausschließlich das für die Landeshauptstadt Salzburg, Österreich sachlich zuständige österreichische Gericht vereinbart. Für Rechtsstreitigkeiten mit Verbrauchern im Sinne des KSchG, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben oder im Inland beschäftigt sind, gelten die gesetzlichen Gerichtsstände. Erfüllungsort ist der Sitz des Anbieters in 5412 Puch, Österreich.

 

11.3. Die Vertragssprache ist Deutsch.

 

12. Salvatorische Klausel

 

12.1. Sollten Bestimmungen dieses Vertrages rechtsunwirksam, ungültig und/oder nichtig sein oder im Laufe ihrer Dauer werden, so berührt dies die Rechtswirksamkeit und die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Vertragspartner verpflichten sich in diesem Fall, die rechtsunwirksame, ungültige und/oder nichtige (rechtsunwirksam, ungültig und/oder nichtig gewordene) Bestimmung durch eine solche zu ersetzen, die rechtswirksam und gültig ist und in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung der ersetzten Bestimmung – soweit als möglich und rechtlich zulässig – entspricht.

 

13. Schlussbestimmungen

 

13.1. Alle Erklärungen rechtsverbindlicher Art aufgrund dieses Vertrages haben schriftlich an die zuletzt schriftlich bekannt gegebene E-Mail-Adresse des jeweils anderen Vertragspartners zu erfolgen. Wird eine Erklärung an die zuletzt schriftlich bekannt gegebene E-Mail-Adresse übermittelt, so gilt diese dem jeweiligen Vertragspartner als zugegangen.

 

14. Rücktrittsrecht des Verbrauchers bei im Fernabsatz oder außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen

 

14.1. Bei Verbraucherverträgen kann der Nutzer von einem im Fernabsatz oder außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrag innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder Feiertag, endet die Frist am darauffolgenden Werktag. Es genügt, wenn er die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet hat.

 

14.2. Die Rücktrittsfrist beträgt 14 Kalendertage. Sie beginnt bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen mit dem darauffolgenden Tag des Tages des Vertragsabschlusses.

 

14.3. Zur Ausübung des Rücktrittsrechtes steht dem Nutzer das hier abrufbare Widerrufsformular zur Verfügung, welches jedoch nicht vorgeschrieben ist. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Nutzer den Anbieter mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechtes vor Ablauf der Widerrufsfrist (innerhalb der 14 Tage) abgesendet wird. Wenn der Nutzer widerruft, wird das Nutzerkonto ihm Rahmen der Plattform oder der App gelöscht und der Nutzer hat nicht mehr die Möglichkeit, das unentgeltliche Service der Plattform zu nutzen.

 

14.4. Wird mit der Ausführung einer Dienstleistung auf Verlangen des Nutzers vor Ablauf der 14-tägigen Rücktrittsfrist des § 11 FAGG begonnen, entfällt das Rücktrittsrecht nach rechtlicher Belehrung über diese Folgen der vorzeitigen Ausführung.

 

14.5. Der Nutzer nimmt hiermit zur Kenntnis und stimmt ausdrücklich zu, dass mit der erstmaligen Nutzung der Plattform bzw. der App die Leistungsausführung des Unternehmers vor Ablauf der Rücktrittsfrist des § 11 FAGG erfolgt und damit der Verlust des Rücktrittsrechtes gem § 18 FAGG verbunden ist.

Allgemeine Nutzungsbedingungen