Kontakt

Audvice GmbH

Schlossallee 7/1

5412 Puch bei Hallein

Austria

hello@audvice.com

+43 664 544 2228

Partner

FH_startup_icon_OK_edited.jpg
FH_Salzburg_Logo_DE gro·_edited.png

Folge uns unauffällig

  • LinkedIn - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
  • YouTube
  • Facebook - Grey Circle
  • Twitter - Grey Circle

Gefördert durch aws impulse XL des
BMWFW abgewickelt durch die aws.

© 2020 Audvice. All rights reserved.

  • Nadine Szentivanyi

So kann Audvice schnell für Distant Learning eingesetzt werden

Geschlossene Schulen und Hochschulen in ganz Österreich. Das Coronavirus zwingt zu drastischen Maßnahmen, unsere Bildung darf darunter aber nicht leiden. Wissenslücken sind unbedingt zu vermeiden und es soll jetzt keineswegs zu “Corona-Ferien” kommen.


In zehn Jahren wird zwar niemand fragen, ob die Epochen der Geschichte im Detail durchgesprochen wurden. Echte Wissenslücken müssen aber vermieden werden. Diese werden in der späteren Ausbildung oder im Beruf, nämlich spürbar. Lehrende sind jetzt mehr denn je gefragt kreativ zu sein und die digitalen Möglichkeiten für ihren Unterricht zu nutzen. Distance Learning ist das Wort der Stunde.


Distant Learning als Lösung

Viele Hochschulen setzen bereits auf bestehende Systeme wie Moodle oder Microsoft Teams - diese helfen zwar bei der Abhaltung von Webinaren sowie der Bereitstellung von Unterlagen, sind aber lange nicht genug.

Und sind wir uns ehrlich, es fehlen ganz einfach die Ressourcen damit jeder Lernvideos aufnimmt und diese auf YouTube & Co. hochlädt. Die Produktion von Videos erfordert nicht nur technisches Know-how und das richtige Equipment, sondern auch sehr viel Zeit. Ist man jemand der nicht gerne vor der Kamera steht, erleichtert das die Situation nicht gerade. Videos sind also für viele Lehrende verständlicherweise keine Option.


Leistungsüberprüfungen in Krisensituation

Benote ich nicht nur mit einer Abschlussprüfung, sondern führe im Normalfall auch andere Leistungsüberprüfungen durch, muss ich mir auch hier eine Lösung überlegen. Ab sofort nur mehr schriftliche Ausarbeitungen aufzugeben, hat wenig Sinn - Schüler & Studenten verlieren so schnell die Motivation und fühlen sich dadurch womöglich nur noch mehr isoliert.


Genau um solche Probleme anzupacken, wollen auch wir mit unserer Audvice App helfen.


Was ist Audvice?


Audvice ist eine Audio-App die als Blended und Flipped Learning Tool für Lehrveranstaltungen eingesetzt werden kann. In der App können Lehrinhalte in Form von Playlists und Tracks organisiert werden. Mit einer integrierten Aufnahmefunktion können diese Inhalte von Lehrenden oder Studierenden einfach erstellt und geteilt werden - unkompliziert und ohne technische Vorkenntnisse.


Die App kann von Lehrenden und Studierenden im App Store für iOS Geräte und Play Store für Android Geräte heruntergeladen werden.


Durch eine Regestrierung mit E-Mail Adresse bekommt jeder Zugang zu unserer öffentliche Audiothek, um Inhalte anzuhören und zu erstellen.


Wie können wir helfen?

Mit unserer öffentlichen Audiothek bieten wir jedem Schüler, Studenten und Lehrenden eine Plattform um ganz einfach lernspezifische Inhalte zu erstellen und zu konsumieren. Durch das Audioformat, geht die persönliche Note der Stimme nicht verloren und die Sprache vermittelt ein Gefühl von direkter Kommunikation. Trotzdem muss kein Echtzeit Webinar stattfinden, sondern Inhalte werden on-demand bereitgestellt. Die Erstellung von Inhalten als Audio-Playlists und Tracks geht durch unsere integrierte Aufnahmefunktion einfach und ist für jeden machbar.

Natürlich ist nicht jede Thematik bzw. jedes Fach für das Audioformat geeignet, aber auch bei visuellen Inhalten kann Audio unterstützend wirken. Zum Beispiel zum Erklären einer komplexeren Infografik. Es gibt natürlich Fächer, die besonders viel Sinn für das Audioformat machen:

  • Geschichte

  • Wirtschaftsrecht

  • Rechtswissenschaften

  • viele Bereiche der Betriebswirtschaftslehre

  • Kommunikationswissenschaft

  • Politikwissenschaft

  • Philosophie

  • Psychologie

  • ...

Bei Gebieten wie Mathematik oder Informatik wird es natürlich schwieriger, aber auch hier kann das Audioformat z.B. beim Lernen von Formeln oder Grundbegrifflichkeiten hilfreich sein.

Am Ende soll Audvice bestehende Lern- und Unterrichtsformen nicht ersetzen, sondern ergänzen.

Einsatz von Audvice

Unsere App wird bereits von Studierenden zum Lernen eingesetzt und es finden sich schon einige Inhalte zum Anhören. Besonders in Bereichen wie Geschichte, Rechtswissenschaften und Wirtschaft finden sich eine Vielzahl an Tracks zum Einsteigen in die jeweilige Thematik und liefern genügend Inspiration zum selber aufnehmen.

Für alle die doch noch Berührungsängste haben, bieten wir genügend Support. In der Audiothek gibt es eigene Tracks, die einen durch die App führen, sowie Tracks mit Tipps zum Aufnehmen. Auch unser Blog unterstützt mit Tipps und Tricks.

Audvice zur Leistungsüberprüfung

Neben dem einfachen Erstellen von Inhalten eignet sich Audvice auch für Leistungsüberprüfungen. Statt einer schriftlichen Aufgabe, gibt man Studierenden oder Schülern auf, sich mit einer Thematik auseinanderzusetzen, indem sie Audio Tracks mit Audvice erstellen.

Die Studierenden/ Schüler beanspruchen damit mehrere Sinne und haben so einen besseren Lernerfolg - durch das zusätzliche Sprechen, Hören und Wiederholen kann eine bis zu 50 % höhere Merkwahrscheinlichkeit erreicht werden.

Weitere Use Cases und Einsatzmöglichkeiten der App findet ihr hier.

Zu guter Letzt

Wir wissen, nicht jeder wird im ersten Moment davon begeistert sein, Inhalte in einer öffentlichen Audiothek mit allen zu teilen. Letztlich ist in Krisenzeiten teilen von Wissen umso wichtiger. Es nur für sich und seine Schüler oder Studierenden zu behalten hilft in der aktuellen Situation niemandem. Gegenseitiges unterstützen und gemeinsames Anpacken ist gefragt.

In diesem Sinne hoffen wir den einen oder die anderen bald in der Audiothek begrüßen zu dürfen. Für Support, Fragen, weitere Use Cases etc. wendet euch einfach an support@audvice.com.

101 Ansichten